Dem Winterstress entgegen wirken

Posted on

In den Wintermonaten ist unsere Haut zumeist trocken, fahl und müde. Woran liegt das? In der kalten Jahreszeit ist die Haut besonders hohen Temperaturschwankungen ausgesetzt. Draußen ist es kalt; die Innenräume sind häufig sehr stark geheizt, somit sehr warm. Das bedeutet für die Haut Stress. Diesem Stress ist die Haut häufig am Tag ausgesetzt, denn sie muss diese Temperaturunterschiede ausgleichen und sich immer wieder umstellen. Hautstress äußert sich unter anderem in Irritationen und schlechter Durchblutung. Zudem trocknet die warme und trockene Heizungsluft unsere Haut zusätzlich aus.

Alles in Allem führt dazu, dass unsere Haut fahl und ausgehungert aussieht. Um den Auswirkungen vom Winterstress entgegen zu wirken, können wir im Kosmetikinstitut einiges tun. Wir können die obersten Hornschichten durch enzymatische und auf Säure basierenden Peelings ablösen und somit ein glätteres Hautrelief zu erschaffen. Zudem können wir mit den passenden Wirkstoffen in Seren und Masken in Kombination mit der richtigen Gesichtsmassage die Durchblutung der Haut anregen. Diese und andere Möglichkeiten bieten wir im Institut um Ihre Haut im Winter zum strahlen zu bringen und dem Winterstress entgegen zu wirken.

Sie können aber auch Daheim etwas tun, um Ihren Hautzustand zu verbessern und sie optimal auf den Frühling vorzubereiten. Im Moment haben wir die Vitamina Retinol Creme aus dem Hause Isabelle Lancray für die im Angebot für 29,95€ statt für den Ursprungspreis von 46,95€.

Dieses Anti-Age Produkt glättet und verdünnt die Haut, restrukturiert, reduziert Verhornungsstörungen und verleiht der Haut ein frisches Aussehen und samtweiches Gefühl. Somit ist diese Vitamina Creme mit Retinol, Salicylsäure, Macadamianussöl und pflanzlichem Vitamin E genau das richtige für diese Jahreszeit.

Unsere Vitamina Creme ist kurmäßig anzuwenden und sollte nicht in den Sommermonaten benutzt werden. Weswegen wir Ihnen genau jetzt die Anwendung empfehlen. Die Creme wird Abends nach der Reinigung großflächig auf die Haut aufgetragen und bis zur vollständigen Aufnahme einmassiert. Bei Bedarf dürfen Sie anschließend eine Pflegecreme auftragen. Gerne beraten wir Sie bei uns im Institut und erklären Ihnen die Schritte und Hinweise genauer.