Permanent Make-up Rostock

Über das Permanent Make-up

Der Wunsch nach nachhaltiger, andauernder Schönheit und Körperbemalung reicht in der Geschichte der Menschheit weit zurück. Bereits 3000 v. Chr. haben die Menschen primitive Abbildungen auf Ihrem Körper getragen. In der Antike wurde das Permanent Make-up zur Verschönerung der Gesichtslinien und -züge verwendet und gab unter anderem Auskunft über den gesellschaftlichen Status.

Dies zog sich durch alle Epochen bis zur heutigen Technologie des Permanent Make-ups.
Beim Permanent Make-up werden Farbpigmente in die oberste Hautschicht gestochen, weswegen die Technik vergleichbar ist mit dem Tätowieren. Allerdings dringt die Farbe nicht so tief ein, da die Pigmentiernadel nicht so tief sticht, wie eine Tätowiernadel. Mit einer Maschine, dessen Handstück per Hand bedient wird, werden kleinste Farbpartikel 0,8 bis 1,4 Millimeter in die Haut eingebracht. Deshalb hält die Farbe nicht auf Dauer, sondern im Durchschnitt etwa fünf Jahre.

Permanent Make-up wird zumeist eingesetzt, um Konturen des Gesichtes zu betonen. So kann der gezogene Lidstrich am oberen und unteren Lidrand für ein offenen und wachen Blick sorgen; die Augenbrauen werden mit feinen Linien verdichtet und damit zusätzlich betont. Die Lippen lassen sich ebenso mit einer fein gezogenen Kontur hervorheben und mit Farbpigmenten so schattieren, dass sie wie gerade frisch geschminkt aussehen. Kleine Unebenheiten und Ungleichmäßigkeiten können durch ein Permanent Make-up ausgeglichen werden – das Gesicht wirkt frischer und ebenmäßiger und damit auch schöner.

Um diese Punkte zu gewährleisten, gibt es vor jeder Pigmentierung eine kostenlose und unverbindliche Beratung bei uns im Institut. Dabei steht die Aufklärung über mögliche Gefahren, die Beratung hinsichtlich der Haltbarkeit und Heimpflege und natürlich die eingehende Besprechung Ihrer Wünsche im Vordergrund. Das Ziel ist es, Ihr Gesicht möglichst vorteilhaft in Szene zu setzen, weswegen auch keine Schablone oder Ähnliches zum Einsatz kommt, sondern Ihre Individualität bzw. Ihre naturgegebenen Voraussetzungen. Diese werden eingehend unter die Lupe genommen und dienen als Grundlage zur Ausgestaltung Ihres persönlichen Permanent Make-ups.

Pigmentieren mit den Farben von LaBina

In unserem Institut werden für die Pigmentierung ausschließlich Farben von LaBina verwendet. Die Pigmentierfarben von LaBina sind frei von Azo-Farbstoffen, aromatischen Aminen, folgenden Schwermetallen Cadmium, Chromat, Quecksilber, Selen, Tellur, Thallium, Uran und löslichen Bariumverbindungen.  Alle Werte für Antimon, Arsen, Bariumsulfat, Blei, Chrom und Zink entsprechen den strengen Grenzwerten der Europarat-Resolution ResAP(2008)1 und liegen unter den empfohlenen Werten. Zudem wird weder Alkohol, welcher eine austrocknende Wirkung hat und die Haut während der Behandlung reizt, als Konservierungsstoff verwendet, noch Eisenoxidpigmente, welche den Farbton der Brauenpigmentierung von Braun ins Orangene/Rötliche verändern kann.

Zudem ermöglichen die hochviskosen Farbkonzentrate ein hohes Einbringen der Farbtöne in die Haut und bleiben überdurchschnittlich lange farbstabil. Deswegen ist die Kundenzufriedenheit bei LaBina-Farbpigmentierungen besonders hoch. Mehr Informationen hier.

 

Moin!

Mein Name ist Anja Schwartz und ich bin Ihre Ansprechpartnerin für das Permanent Make-up in unserem Institut Schwartz Kosmetik. Meine Ausbildung zur Pigmentiererin habe ich bei der I-Kademie – Nicole Herrmann absolviert. Seitdem konnte ich schon viele Kunden mit einem professionellen Permanent Make-up glücklich machen.
Ich freue mich darauf, Sie kennenzulernen und auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit, in der Sie mir Ihre Wünsche anvertrauen und ich diese umsetze.